Patient*innen mit einem vermuteten akuten Koronarsyndrom machen 2-10% aller Vorstellungen auf Notaufnahmen und bis zu 25% aller Krankenhauseinweisungen aus. Unter einem akuten Koronarsyndrom versteht man lebensgefährliche Herzerkrankungen wie die instabile Angina pectoris, den Herzinfarkt und den plötzlichen Herztod. Schlussendlich leidet jedoch nur ein Teil der in der Notaufnahme eingelieferten Patient*innen tatsächlich unter einem akuten Koronarsyndrom.

Wird in der Notaufnahme eine lebensgefährliche Situation sicher ausgeschlossen, erhalten unsere Patient*innen am nächsten Tag einen Termin für die spezialisierte, weiterführende Diagnostik in der Ambulanz – der Rapid Access Chest Pain Clinic. Ziel unserer RACPC ist es, unklare Brustschmerzen schnell und zielgerichtet abzuklären. Hierbei spielen die breiten differentialdiagnostischen Erwägungen des Brustschmerzes eine zentrale Rolle. Für eine sichere Diagnose stehen die verschiedenen diagnostische Methoden der Herzbildgebungseinheit zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Geschäftsführender Oberarzt, Leiter RACPC, Bereichsleiter kardiale Bildgebung

Prof. Dr. med. Andreas Schuster, PhD MBA

Kontaktinformationen

Folgen Sie uns