Stationärer Aufenthalt

Steht Ihnen ein stationärer Aufenthalt bevor, werden Sie von unseren Mitarbeiter*innen in den Ebenenbüros zu den regulären Geschäftszeiten von Montag bis Freitag, in der Zeit von 07:00 bis 15:00 Uhr, in Empfang genommen. Bevor die Behandlung beginnen kann, sind am Aufnahmetag noch einige wichtige Formalitäten zu erledigen. Zunächst werden Ihre Daten erfasst, der sogenannte Behandlungsvertrag geschlossen und auf Wunsch Wahlleistungen oder die Aufnahme einer Begleitperson vereinbart.

Haben Sie von uns einen Aufnahmetermin am Wochenende oder außerhalb der Öffnungszeiten erhalten, melden Sie sich bitte mit Ihrer Versichertenkarte an der Leitstelle Notaufnahme, Fahrstuhl C1, Ebene 01, ehe Sie zu uns auf die Station kommen.

Nach Ihrer Aufnahme werden Sie durch das pflegerische oder ärztliche Personal auf der Station aufgenommen und zu Ihrem Zimmer begleitet. Anschließend werden die weiteren Schritte mit Ihnen besprochen. Ihre Fragen, Sorgen oder Ängste können Sie im Gespräch offen ansprechen.

Übersicht über die Ebenenbüros

Bettenhaus 1

Ebene 01 (Tel. 0551 39-8642)

  • Station 0119 Anästhesiologie, Intensivstation
  • Station 0116 Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Intensivstation

Ebene 2 (Tel. 0551 39-63922)

  • Station 2012 Thorax-, Herz-, und Gefäßchirurgie, IMC
  • Station 2013 Thorax-, Herz-, und Gefäßchirurgie
  • Station 2014 Pädiatrische Kardiologie

Bettenhaus 2

Ebene 1 (Tel. 0551 39-63944)

  • Station 1021 Innere Medizin, IMC
  • Station 1022 Nephrologie und Rheumatologie, Intensivstation
  • Station 1025 Kardiologie und Pneumologie, IMC, CPU, CCU
  • Station 1026 Kardiologie und Pneumologie, Intensivstation
     

Ebene 2 (Tel. 0551 39-8253)

  • Station 2022 Kardiologie und Pneumologie
  • Station 2024 Internistische Psychosomatik / Psychokardiologie
     

Ebene 3 (Tel. 0551 39-63941)

  • Station 3021 Nephrologie und Rheumatologie
  • Station 3024 Nephrologie und Rheumatologie
     

Ebene 4 (Tel. 0551 39-8255)

  • Station 4021 Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie / Kardiologie und Pneumologie
     

Ebene 5 (Tel. 0551 39-63946)

  • Station 5021 Kardiologie und Pneumologie
  • Station 5022 Kardiologie und Pneumologie
     

Übersicht Stationen

Klinik für Kardiologie und Pneumologie

Stationärer Aufenthalt

Die Klinik für Kardiologie und Pneumologie verfügt über insgesamt sechs Stationen.

Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie

Stationäre Aufnahme

Für Patientinnen und Patienten, bei denen eine Operation angeraten wird, bieten wir zeitnah einen stationären Aufnahmetermin in unserer Klinik.

Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin

Stationäre Aufnahme

Bei verschiedenen Eingriffsformen wird ein stationärer Aufenthalt notwendig. Wir setzen unser gesamtes Wissen und Können für eine optimale Behandlung unserer kleinen Patienten ein.

Entlassung

Die Dauer Ihres stationären Aufenthalts richtet sich ganz individuell nach Ihrem Befinden, Ihrer Erkrankung und den therapeutischen Maßnahmen, die bei Ihnen getroffen werden mussten. Je nach Fall erfolgt dann die Entlassung nach Hause, eine Verlegung in das Heimat- bzw. einweisende Krankenhaus oder in eine Rehabilitationsklinik.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Damit wir berechtigt sind, mit Ihnen die Entlassung zu planen und Ihre persönlichen Daten an die nachversorgenden Einrichtungen weitergeben zu dürfen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligung, die Sie natürlich jederzeit widerrufen dürfen.

Wenn Sie nach Ihrem Klinikaufenthalt weitere Unterstützung benötigen, erarbeiten wir gerne gemeinsam mit Ihnen einen auf Sie angepassten Entlassplan. Hierzu gehören beispielsweise die Vermittlung von Anschlussheilbehandlungen (AHB) oder Rehabilitationen, die Beantragung einer Pflegestufe, die Organisation einer häuslichen Krankenpflege oder benötigter Hilfsmittel.

Ihre weiterbehandelnden Ärztinnen und Ärzte erhalten in der Regel am gleichen Tag Ihrer Entlassung einen Arztbrief mit allen Informationen über Ihren Klinikaufenthalt, die durchgeführten Behandlungen sowie Empfehlungen für die weitergehende Therapie.

Unter Umständen ist eine Wiedervorstellung in unseren Abteilungen notwendig. In diesem Fall erhalten Sie bereits bei Ihrer Entlassung einen neuen Termin.

Verpflegung

Während Ihres stationären Aufenthalts werden Sie von unserer UMG Gastronomie verpflegt. Vor allem bei schweren und chronischen Erkrankungen gilt es, die Genesung mit gesunder Ernährung zu fördern und zu unterstützen. Aus diesem Grund  hat die UMG Gastronomie ein umfangreiches Verpflegungskonzept für unterschiedliche, klinische Befunde entwickelt.

Den aktuellen Speiseplan sowie weitere Informationen zur UMG Gastronomie und Ihren Einrichtungen finden Sie hier: https://www.umg.eu/patienten-besucher/wegweiser/einkaufen-essen-trinken/

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns