Herztöne

Veranstaltungsreihe des Herzzentrums der UMG

Prof. Dr. Christine von Arnim (Leiterin der Abteilung Geriatrie im Heart & Brain Center der Universitätsmedizin Göttingen) spricht zum Thema „Mit Herz und Hirn erfolgreich altern “.

Herzchirurgie im Wandel: Von offener Herzoperation zu Schlüssellochtechnik

Prof. Dr. Hassina Baraki

Das menschliche Herz besitzt vier Herzklappen, die als Ventile die Flussrichtung des Blutes vorgeben. Erkranken wir an einer schweren Herzklappenverengung  oder -undichtigkeit, ist es häufig unumgänglich, die erkrankte Herzklappe zu reparieren oder zu ersetzen. Ansonsten ist die Entwicklung einer lebensbedrohlichen Herzschwäche vorprogrammiert. Lange Jahre war die vollständige Eröffnung des Brustbeines das Standardvorgehen bei einer Herzklappenoperation. Mittlerweile gehören minimal-invasive Zugänge ohne Eröffnung des Brustbeines oder katheterinterventionelle Verfahren zu den gut etablierten Verfahren in der Herzmedizin.

Rehachancen nutzen: Vorstellung und Erfolge der ambulanten kardiologischen Rehabilitation

Dr. Jeannette Hamadeh

Nach wie vor sterben die meisten Patient*innen in Deutschland an Herzkreislauferkrankungen. Durch die Teilnahme an einer kardiologischen Rehabilitation kann die Gesamtsterblichkeit bei Patient*innen nach akutem Koronarsyndrom sowie nach Bypass-Operationen um bis zu 50% reduziert werden. Die signifikante Verbesserung der körperlichen Belastbarkeit und der Lebensqualität durch die Teilnahme an einer kardiologischen Reha ist wissenschaftlich sehr gut belegt.

Hilfe bei Herzklappenfehlern: Durch den Katheter mitten ins Herz

Prof. Dr. Tim Seidler

Erworbene Herzklappenfehler bleiben bei vielen Betroffenen über lange Zeit unerkannt. Warnsignale wie Ermüdbarkeit und Atemnot bei Belastungen werden oft als körperliche Alterserscheinungen wahrgenommen und deshalb vielfach nicht rechtzeitig ärztlich abgeklärt. Dabei können hochgradige Herzklappenfehler die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen und sogar lebensbedrohlich sein. Seit einiger Zeit können sie auch bei älteren oder kränkeren Patient*innen mit herzkatheterbasierten Therapieverfahren sehr gut behandelt werden.

Stress lass nach: Hilfe für psychisch belastete Herzpatient*innen

Prof. Dr. Christoph Herrmann-Lingen Herrmann-Lingen

Stress hat unmittelbaren Einfluss auf das vegetative Nervensystem und den ganzen Körper: Herz und Atmung beschleunigen sich, die Muskeln werden stärker durchblutet, wir werden aufmerksamer und reizbarer. Für unsere Vorfahren war das überlebenswichtig, denn bei Gefahr mussten sie kämpfen oder fliehen. Auch heute ermöglicht uns diese Körperreaktion, in Gefahrensituationen schnell zu reagieren und die maximale Körperkraft einzusetzen. Der heutige Stress ist allerdings nur selten mit Muskelaktivität verbunden und hält häufig länger an – mit gesundheitlichen Folgen

Sichere Diagnose: Das Herz im Blick

Prof. Dr. Christian Ritter

Noch immer sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die hauptsächliche Ursache für Krankenhausaufenthalte in Deutschland. Mit steigender Lebenserwartung nimmt auch die Zahl der behandlungsbedürftigen chronischen Herzerkrankungen zu. Je früher eine Diagnose erfolgt, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten für Betroffene. Durch die stetige Weiterentwicklung der kardiovaskulären Bildgebung wurden auch die diagnostischen Möglichkeiten in der Praxis kontinuierlich verbessert.

Risikofaktor Bluthochdruck: Stille Gefahr

Prof. Dr. Michael Koziolek

In Deutschland haben rund 30 Prozent der Menschen einen zu hohen Blutdruck (Hypertonie). Häufig bleibt die Erkrankung für lange Zeit unentdeckt, ohne Beschwerden oder Symptome. Das macht die Erkrankung gefährlich – schon leicht erhöhte Blutdruckwerte über einen längeren Zeitraum hinweg können wichtige Organe wie das Herz, die Herzkranzgefäße, das Gehirn, die Nieren und die Blutgefäße langfristig schädigen. Etwa 50 Prozent der Herzinfarkte und Schlaganfälle wäre vermeidbar, wenn der Bluthochdruck rechtzeitig erkannt würde.

05.12.2020 Video

Herztöne - Mit Herz und Hirn erfolgreich altern

20.08.2020 Video

Herztöne - Stress lass nach

20.08.2020 Video

Herztöne - Hilfe bei Herz­klappenfehlern

20.08.2020 Video

Herztöne - Rehachancen nutzen

20.08.2020 Video

Herztöne - Herzoperationen im Wandel

20.07.2020 Video

Herztöne - Bildgebung

19.06.2020 Video

Herztöne - Bluthochdruck

Folgen Sie uns