Bereiche der Klinik für Kardiologie und Pneumologie

Koronardiagnostik und Therapie

Herzkatheter-Untersuchung und -Behandlung

Bei der Untersuchung und Behandlung der Herzkranzgefäße mit dem Herzkatheter legen wir größten Wert auf Behandlungsqualität. Dabei hat die Behandlungssicherheit höchste Priorität. Notfall- und elektive Patienten profitieren gleichermaßen von der Ausbildung, Erfahrung und Bandbreite unserer Teams und unserer umfassenden Behandlungsmöglichkeiten als einziges maximalversorgendes Herzzentrum in Südniedersachsen.

Strukturelle Herzerkrankungen

Herzklappenerkrankungen, Interventionen an Vorhofohr und Vorhofseptum

Als Intervention bei strukturellen Herzerkrankungen werden alle Kathetereingriffe bezeichnet, die nicht die Herzkranzgefäße und nicht die Herzelektrik betreffen. Hierzu zählen vor allem Kathetereingriffe an Herzklappen, am linken Vorhofohr und an der Vorhofscheidewand.

Herzinsuffizienz

Überregionales Herzinsuffizienzzentrum (HFU-Zentrum)

Herzschwäche (Herzinsuffizienz) gehört zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland und ist bundesweit der häufigste Grund für Krankenhauseinweisungen.

Elektrophysiologie

Behandlung von Herzrhythmusstörungen

Das Elektrophysiologielabor ist eines der Herzkatheterlabore. Es dient der Erkennung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen durch modernste Katheterverfahren. In großer Zahl durchgeführt werden auch Schrittmacherimplantationen und Implantationen von Defibrillatoren. 

Pneumologie

Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen

Der Bereich Pneumologie umfasst das gesamte Spektrum pneumologischer Krankheitsbilder, somit die Diagnostik und Therapie von Zivilisationskrankheiten wie COPD und Asthma sowie Erkrankungen des Lungengewebes. Weiterhin ist die Diagnostik von Lungentumoren insbesondere von Lungenkrebs ein Schwerpunkt des Bereichs. 

Funktionsbereiche

Übersicht über die Herz- und Lungenfunktionslabore

In den modernen Herz- und Lungenfunktionslaboren werden die vielfältigen Herz- und Lungenfunktionsstörungen analysiert und behandelt.

Internistische Intensivmedizin

Station 1026

Die internistische Intensivstation unter kardiologischer Führung ist auf die Behandlung lebensbedrohlich erkrankter Patienten spezialisiert, die auf einer Normalstation oder einer Zwischenüberwachungsstation (IMC-Station) nicht ausreichend versorgt werden können.

Intensivmedizin IMC

Station 1025 (IMC- und CPU-Station sowie Heart Failure Unit)

Die Station 1025 ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. Die Patienten werden hier in den Bereichen Intermediate Care, Chest Pain Unit und Heart Failure Unit betreut.

Folgen Sie uns